Die Perspektiven

Das Projekt „Erzählte Behinderung“ wird in verschiedene Richtungen weiter entwickelt: Zum Einen geht es um die Erweiterung der Datenbank – in quantitativer wie in qualitativer Hinsicht; zum Andern sollen Fragen aus der bisherigen Arbeit am Projekt aufgegriffen und untersucht werden.

Dazu kommen Erfahrungen und Fragen in Verbindung mit der Vermittlung literarischer Texte im Rahmen von Lehr- und anderen Veranstaltungen – unter dem Titel „Vorlesen und Nachdenken“ (Gruntz-Stoll 2008).

Und schliesslich ist – in Zusammenarbeit mit Christian Mürner – die Herausgabe einer aktuellen Anthologie vorgesehen, zu der Schweizer Schriftstellerinnen und Schriftsteller "Geschichten mit Behinderung" (Gruntz-Stoll u.a. 2013) beisteuern: Die Textsammlung trägt den Titel "Alles wie immer" (ebd.) und erscheint im Frühjahr 2013 bei Chronos in Zürich.

 

>> Anthologie